Ein Mann mit Helm und Arbeitskleidung spaltet Holz
Inklusion im Arbeitsleben

Leistungen und Aufgaben der Integrations- und Inklusions­ämter zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung.

Eine jüngere Frau spricht mit einem Mann mittleren Alters.
BIH-Empfehlungen

Für Orientierung und Transparenz sorgen die gemeinsamen Standards und Richtlinien der Integrations- und Inklusions­ämter.

Ein Mann sitzt vor einem Bildschirm und betrachtet das Online-Selbstlernangebot der BIH.
Neue digitale Lernwelt

Flexibel, interaktiv und praxisnah: die neue Art des Lernens in der BIH-Akademie.

Ein lächelnder Mann hält ein Tablet in den Händen, auf dem die Seite des Fachlexikons zu sehen ist.
Fachlexikon

Fundierte Informationen und Definitionen der Integrations- und Inklusionsämter zu rechtlichen Grundlagen und Begriffen der beruflichen Teilhabe.

Zwei Männer befinden sich in einem Büro in einem Gespräch. Oben rechts ist das Logo EAA für Einheitliche Ansprechstellen für Arbeitgeber zu sehen.
Beratung aus einer Hand

Die Einheitlichen Ansprechstellen beraten Arbeitgeber rund um die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

Bundesarbeitsge­meinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorge­stellen (BIH) e. V.

Eine Dame mit Trisomie 21 lächelt in die Kamera

Die BIH

Die Bundesarbeits­gemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) e. V. im Überblick: Hier finden Sie die Aufgaben, Mitglieder, Kontakte zur Geschäftsstelle, eine kurze Zusammenfassung der Geschichte und vieles mehr.  

Ein Mann mit Helm und Arbeitskleidung spaltet Holz

Integrations- und Inklusionsämter

Die Inklusions- und Integrationsämter sichern und fördern die berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Deutschland. Alle 17 Integrations- und Inklusionsämter sind in der BIH zusammengeschlossen. 

Eine Frau spricht mit einer weiteren Frau

Soziale Entschädigung

Wer einen gesundheitlichen Schaden erleidet, für dessen Folgen die Gemeinschaft in besonderer Weise einzustehen hat, hat Anspruch auf Versorgung im Rahmen der Sozialen Entschädigung. Diese liegt im Verantwortungsbereich der BIH, in der die Träger der Sozialen Entschädigung in Deutschland zusammengeschlossen sind. 

Das Tätigkeits­feld der BIH, ihre Aufgaben und Leistungen

Eingang des LVR Landeshauses in Köln.

Die BIH im Porträt

Was verbirgt sich eigentlich hinter der Bundes­arbeits­gemeinschaft der Integrations­ämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)? Wie ist die BIH entstanden und wie hat sie sich entwickelt? Welche Mitglieder bilden die Bundes­arbeits­gemeinschaft und wie ist sie organisiert? Die BIH gibt detaillierte Antworten auf diese Fragen.

Gruppenfoto der BIH-Mitglieder vor dem LVR Landeshaus in Köln.

Aufbau und Struktur der BIH

Ein Tätigkeitsfeld solchen Umfangs und solcher Tragweite wie das der BIH benötigt eine funktionierende Organisation. Sei es innerhalb der BIH selbst oder mit Blick auf die Kooperation mit anderen Institutionen. Nur durch eine gute Zusammenarbeit lässt sich die berufliche Teilhabe effektiv fördern. 

Nahaufnahme eines Visitenkartenindex.

Rundum informiert mit dem Fachlexikon

Mit dem Fachlexikon der Integrations- und Inklusionsämter können Sie gezielt auf Fachinformationen rund um das Thema Behinderung und Job zugreifen. So sind Sie bestens informiert und bleiben stets auf dem Laufenden.

Business-Internet-Konzept des Dokumentenmanagementsystems.

Das Intranet der BIH-Mitglieder

Die BIH betreibt für die Abstimmung und Koordinierung der Aufgaben ihrer Mitglieder eine geschützte interne Online-Plattform mit verschiedenen Rubriken. Das Intranet dient zum Austausch für Arbeitsgruppen und als Informationsplattform. Außerdem können hier Seminare für die Themenbereich Integrationsämter, Integrationsfachdienste und Soziales Entschädigungsrecht gebucht werden.

Arbeitgeber profitieren von neuen „Lotsen“

Ein Mann im Anzug spricht in einem Büro mit einer weiteren Person.

Einheitliche Ansprechstellen für Arbeitgeber

Mehr Hilfe in Sachen berufliche Inklusion erhalten Arbeitgeber jetzt von den neuen Einheitlichen Ansprechstellen: Diese Anlaufpunkte unterstützen Betriebe ganz konkret bei der Ausbildung, Einstellung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen. Alles rund um die Einheitlichen Ansprechstellen für Arbeitgeber erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Video: ZB Digitalmagazin Behinderung und Beruf

Aktuelle Meldungen

Die Fotomontage zeigt das Titelblatt der Broschüre Schwerbehinderte Menschen im Beruf vor einer weißen Ziegelwand.

Neue Broschüre: Schwerbehinderte Menschen im Betrieb

Die Bundesagentur für Arbeit und die Integrations- beziehungsweise Inklusionsämter setzen sich gemeinsam für die Teilhabe von schwerbehinderten Menschen am Arbeitsleben ein. Mit einer neu aufgelegten Broschüre geben sie Arbeitgebern einen Überblick über verfügbare Unterstützungsleistungen für die Beschäftigung von Menschen mit Schwerbehinderung.

Ein Mann mittleren Alters fährt in einem gehobenen Mittelklassewagen. Der Blick fällt von hinten über seine Schulter.

Keine Erstattung der Fahrtkosten

Das Bundessozialgericht in Kassel hat die Revision eines Klägers zurückgewiesen, der seine Fahrtkosten zum Arbeitsplatz während seiner stufenweisen Wiedereingliederung von der Krankenkasse erstattet haben wollte.

Das Bild zeigt ein Liniendiagramm mit aufsteigenden Kurven vor einem weißgrauen Hintergrund.

Leichter Anstieg der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Menschen stieg 2022 gegenüber dem Vorjahr um 7.000 auf 1,12 Millionen Menschen an. Das sagt der neue Bericht zur Arbeitsmarktsituation der Menschen mit Behinderung der Bundesagentur für Arbeit.

Ein Beschäftigter im Rollstuhl arbeitet in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung mit einem Kollegen an einer Werkbank

Übergang aus Werkstätten in regulären Arbeitsmarkt erleichtern

Mehr Menschen mit Behinderung, die in einer Werkstatt beschäftigt sind, in sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse zu bringen – das ist das Ziel eines Pilotprojekts in Baden-Württemberg.

Es ist ein Saal von oben zu sehen, in dem den Teilnehmern der KVJS-Fachtagung die Ergebnisse der Studie zum Förderprogramm „Arbeit inklusiv“ vorgestellt werden.

Förderprogramm Arbeit Inklusiv

Das bundesweit einmalige Förderprogramm aus Baden-Württemberg hat bereits mehr als 6.000 Jobs für Menschen mit Behinderung geschaffen. Jetzt wurde die Zufriedenheit der Teilnehmer in einer Studie ermittelt.

In weißer Schrift auf rotem Grund steht: Jobcoaching Niedersachsen - ein Forschungsprojekt der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit der Universität Hildesheim.

Umfrage im Rahmen der Studie JobcoachingAP für Niedersachsen

Im Rahmen der Studie „JobcoachingAP für Niedersachsen-Ergebnis und Nachhaltigkeit“ (JoNi) der HAWK können alle Erwerbstätigen mit einem Arbeitsplatz in Deutschland an einer aktuellen Umfrage zur Validierung des Fragebogens zur betrieblichen Integration (FBI) teilnehmen.

Jemand hält ein Tablet in den Händen und liest darauf die Titelgeschichte des ZB Digitalmagazins 2/2024.

Die neue Ausgabe des ZB Digitalmagazins ist online

In der Ausgabe 2/2024 des ZB Digitalmagazins dreht sich alles um das Thema Flexibilität. In unserer Titelgeschichte nehmen wir Sie mit in eine Kostümschneiderei. Lesen Sie außerdem unser Interview zum Thema Homeoffice für Mitarbeitende mit Behinderungen.