Grauer Schreibtisch mit Laptop, Zeitung, Kugelschreiber, Tasse und Brille.

Kurz notiert ...

In den Kurzmeldungen lesen Sie die relevanten, aktuellen Themen zum Thema Inklusion im Beruf. 

Kurzmeldungen der Ausgabe 04-2021

Illustration: Eine Person sich auf einem roten Pfeil nach rechts, umgeben von Viren.
Teilhabe für Long-COVID-Erkrankte

Teilhabe am Arbeitsleben für Long-COVID-Erkrankte

An COVID-19 Erkrankte können auch nach überstandener Infektion an Beeinträchtigungen leiden: dem sogenannten Long-COVID- oder auch Post-COVIDSyndrom. Bei gefährdeter oder geminderter Erwerbsfähigkeit durch Long COVID bieten sich insbesondere Leistungen zur medizinischen Rehabilitation und Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben an. Wenn Leistungen zur medizinischen Rehabilitation beim jeweils zuständigen Reha-Träger angeregt werden sollen, beraten hier am besten Haus- und Fachärzte sowie Post-COVID-Ambulanzen. Diese können Sie auch gezielt darauf ansprechen. Betroffene können verschiedene Maßnahmen und Anlaufstellen in Anspruch nehmen.

Wie Sie herausfinden, welcher Reha-Träger zuständig ist, und viele weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesarbeitsministeriums.

Informationsseite des Bundesministeriums öffnen

Blaue Europa-Flagge mit gelben Sternen.
Behindertenausweis für Europa

Behindertenausweis für Europa: Empfehlungen liegen vor

Menschen mit Behinderungen, die in Europa reisen oder umziehen, haben oft das Problem, dass ihre Behindertenausweise nicht in anderen Ländern anerkannt sind. Um die Freizügigkeit in der EU auch für Menschen mit Behinderung besser umsetzen zu können, arbeitet die EU-Kommission seit 2013 an einem Anerkennungsverfahren. Es wurde eine Studie durchgeführt, die nun vorliegt und Empfehlungen ausspricht, z. B. für ein physisches Ausweisdokument.

Link zur Studie öffnen

Titelbild des Ratgebers. Eine Frau sitzt vor einem Mann am Arbeitstisch. Sie lächelt.
Neuer Ratgeber: Inklusionsbeauftrage

Neuer Ratgeber: Inklusionsbeauftragte des Arbeitgebers

Inklusionsbeauftragte der Arbeitgeber übernehmen eine wichtige Vermittlungsrolle in Unternehmen und Dienststellen. Um die Position bekannter zu machen und Arbeitgebern konkrete Hilfestellungen an die Hand zu geben, gibt es nun eine neue Broschüre: „Integrationsbeauftragte des Arbeitgebers“. Diese umfasst 130 Seiten und kann kostenlos heruntergeladen werden.

Link zur Broschüre öffnen

 

Eine Gruppe von vier jungen Menschen mit Büchern in einem Raum mit Bücherregalen. Ein Mann sitzt im Rollstuhl.
Promotion mit Schwerbehinderung

Gemeinsame Stellungnahme: Promotion mit Schwerbehinderung

Wenn Promovierende mit Behinderungen gefördert werden, so trägt dies dazu bei, dass strukturelle Barrieren und Benachteiligungen an Hochschulen abgebaut werden. Das haben Modellprojekte zum Thema ergeben. Die Projektpartner haben nun eine gemeinsame Stellungnahme dazu veröffentlicht, in der sie mehr Engagement der Hochschulen fordern. Die Stellungnahme finden Sie hier:

Stellungnahme zur Promotion öffnen

 

Drei Paragraphenzeichen und die Buchstaben AGG auf dunklem Hintergrund.
15 Jahre AGG

Jubiläum: 15 Jahre Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Das AGG wird 15 – ein Grund zum Feiern! Das Gesetz schützt vor Diskriminierung im Arbeitsleben. Die Video-Grußworte – natürlich barrierefrei – können Sie auf der Seite der Antidiskriminierungsstelle ansehen.

Seite der Antidiskriminierungsstelle öffnen

 

Titelseite der Broschüre. Ein rotes Paragraphenzeichen. Ein blauer Kreis mit dem Schriftzug SBG IX.
Neuauflage SGB IX

Aktualisiertes SGB IX

Das SGB IX wurde 2021 aktualisiert. Die aktuelle Version kann auf der Webseite der BIH heruntergeladen werden.

Pünktlich dazu erscheint auch eine neue Auflage des Lehr- und Praxiskommentars. Dieser ist eine wichtige Ergänzung zum Gesetzestext für Vertrauenspersonen sowie Arbeits- und Sozialrechtler. Die neue, 6. Auflage umfasst alle Änderungen 2021. Sie kann über den Verlag Nomos bezogen werden.

Downloadseite der BIH öffnen

Webseite des Nomos-Verlags öffnen

 

Illustration: Weißer Smartphone-Bildschirm mit Schriftzug Nora. Roter Hintergrund
Notruf-App

Nora. Die Notruf-App

Die barrierfreie Notruf-App der Bundesländer erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Wie Nora funktioniert, erfahren Sie auf der Webseite des Nora-Supports. Sie kann über App-Stores heruntergeladen werden.

Webseite des Nora-Supports öffnen

 

 

 

Illustration: Eine blaue Frauengestalt. Ein roter Rollstuhl. Ein roter Play-Button mit weißem Pfeil.
GdB, was ist das?

GdB, was ist das?

Ein neues Erklärvideo zum Grad der Behinderung (GdB) erläutert auf der REHADAT-Website viel Wissenswertes rund um den Begriff.

Rehadat-Webseite öffnen

Titelbild der Broschüre ZB Info. Zwei Männer sitzen im Büro und lächeln in die Kamera.
Neue ZB Info

Neue ZB Info: Leistungen für schwerbehinderte Menschen im Beruf

Die Integrationsämter fördern und sichern die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen. Sie unterstützen nicht nur die schwerbehinderten Beschäftigten, sondern auch ihre Arbeitgeber – finanziell wie auch durch persönliche Beratung.

Einen Überblick erhalten Sie dazu in der ZB info "Leistungen für schwerbehinderte Menschen im Beruf".

Downloadseite der BIH öffnen

Das könnte Sie auch interessieren


Eine Frau und ein Mann sitzen an zwei Schreibtischen gegenüber. Sie arbeiten am Laptop.
Reportage

Barrierearmutstesting

Die neue digitale ZB ist nicht nur informativ und vielfältig, sondern überzeugt auch in puncto Barrierefreiheit. Damit Entwickler und Redakteurinnen keine Hürden übersehen, wurde die Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e. V. mit dem Testing beauftragt.

Schreibtisch mit Laptop, Tasse, Kugelschreiber, Zeitung und Brille.
Nachrichten

Nachrichten aus Baden-Württemberg

Aktuelle Themen, Medien und vieles mehr finden Sie in jeder Ausgabe der ZB Baden-Württemberg auf den regionalen Nachrichtenseiten.

Schreibtisch mit Laptop, Tasse, Kugelschreiber, Zeitung und Brille.
Nachrichten

Kurzmeldungen

Das ZB Magazin fasst in jeder Ausgabe die relevanten Meldungen zur beruflichen Teilhabe für Sie zusammen.