Wahlplakat zur SBV-Wahl, mit dem Text: Stop, wählen gehen!

Wählen leicht gemacht

Vom 1. Oktober bis zum 30. November stehen in diesem Jahr die Wahlen der Vertrauenspersonen schwerbehinderter Menschen oder kurz: der Schwerbehindertenvertretung (SBV) an. Was es bei der Wahl zu beachten gilt und wo nützliche Informationen im Internet bereitstehen.

In allen Betrieben und Dienststellen, in denen mindestens fünf Personen  mit Schwerbehinderung oder Gleichgestellte arbeiten, kann eine Schwerbehindertenvertretung gewählt werden. Sie ist ebenso Anlaufstelle für die betroffenen Kolleginnen und Kollegen wie Ansprechpartner für den Arbeitgeber und wichtiger Teil des betrieblichen Integrationsteams. Als für vier Jahre gewählte Interessenvertretung arbeitet sie eng mit dem jeweiligen Betriebs- oder Personalrat und dem oder der Inklusionsbeauftragten des Arbeitgebers zusammen. 

Wie geht das mit dem Wählen?

Jeder kann sich zur Wahl stellen, der seit mindestens sechs Monaten in seinem Unternehmen oder seiner Behörde arbeitet und mindestens 18 Jahre alt ist. Übrigens muss man als Schwerbehindertenvertreter oder -vertreterin nicht selbst schwerbehindert sein. Wählen können aber nur schwerbehinderte oder gleichgestellte Betriebsangehörige. „Alles Wissenswerte zur Wahl haben wir unter SBV-Wahl | BIH online bereitgestellt,“ erklärt Ulrich Römer, Fortbildungskoordinator des KVJS-Integrationsamtes. „Dort gibt es alle relevanten Informationen und kurze Erklärfilme, etwa zum Wahlverfahren.“ Spezielle Fachfragen können in einem Online-Expertenforum gestellt werden. Römer: „Da werden auch die letzten Fragen beantwortet!“ 

Neu: Wahlversammlung online

Die Internetseite bietet Vorlagen zum Herunterladen, Ausfüllen und Ausdrucken sowohl für das vereinfachte Wahlverfahren wie das förmliche Wahlverfahren. Beim vereinfachten Wahlverfahren ist es nun zum ersten Mal möglich, die Wahlversammlung online durchzuführen – praktisch für alle im Homeoffice. Die Abstimmung findet anschließend per Briefwahl statt.

Der interaktive SBV-Wahlkalender zeigt Ihnen alle relevanten Daten auf einen Blick: Einfach das Datum Ihrer Wahl eingeben und schon werden Sie Schritt für Schritt durch das Wahlverfahren geleitet. Im Wahlkalender sind alle relevanten Dokumente automatisch verknüpft. So sind für Sie alle Formulare und Muster immer verfügbar. Sie können individuell angepasst und eingesetzt werden – von der Einladung zur Wahlversammlung über die Wählerliste bis zum Wahlergebnis.

Nicht zuletzt bietet die Internetseite eine Vielzahl von weiteren Materialien zum Herunterladen: ein Merkblatt zur Wahl in 21 Sprachen, Wahlposter, umfangreiches Infomaterial oder virtuelle Hintergründe für Online-Besprechungen, die zur Wahl auffordern. Greifen Sie zu!

Das könnte Sie auch interessieren


Portraitbild von Karl-Friedrich Ernst. Er lächelt in die Kamera.
Interview

Weiter Vorbehalte abbauen

Karl-Friedrich Ernst, Leiter des KVJS-Integrationsamts, hat in den letzten Jahrzehnten die Weiterentwicklung des bundesweiten Schwerbehindertenrechts maßgeblich mitgeprägt. Ende Juli geht er in den Ruhestand. Ein Gespräch über Gewesenes und Kommendes.

Portraitbild von Karl-Friedrich Ernst. Er lächelt in die Kamera.
Interview

Interview mit Karl-Friedrich Ernst

Die große Bedeutung der SBV und der Menschen dahinter hebt Karl-Friedrich Ernst, Leiter des Integrationsamtes Baden-Württemberg hervor. Ein Interview.

Ein Seminarraum. Sitzende Menschen von hinten. Im Hintergrund eine Frau am Flipchart.
Interview

Neustart für die Fortbildung

Leere Tagungshäuser, verwaiste Seminarräume: Damit ist nun Schluss! Im Interview verrät Ulrich Römer, wie 2022 der Neustart für die Fortbildungen des KVJS-Integrationsamts gelingt.