Ein Schreibtisch mit Laptop, Tasse, Kugelschreiber, Zeitung und Brille.

Kurz notiert …

In den ZB-Kurzmeldungen lesen Sie die relevanten, aktuellen Themen zum Thema Inklusion und Teilhabe im Beruf.

Kurzmeldungen der Ausgabe 4-2022

Eine diverse Gruppe steht beieinander und begrüßt eine neue Person im Kreis.
Start der Amtsperiode

Willkommen im Amt

Die Wahl zur Schwerbehindertenvertretung ist überwiegend abgeschlossen – und Sie sind nun möglicherweise neu im Amt. Damit Ihnen die Arbeit leichter von der Hand geht, hat die BIH alle wichtigen Informationen für Sie gebündelt auf ihrer Website bereitgestellt. Neben einer Vielzahl an Broschüren und Leitfäden gibt es auch eine Erklärung der ersten Schritte, die Meldemaske für die Integrationsämter und alle für Sie relevanten Kontakt- und Ansprechpersonen. Sie finden alle Infos auf unserer Website.

Berufswahlbroschüren

Was kommt nach der Schule?

Die Bundesagentur für Arbeit hat neue Berufswahlmagazine für Schülerinnen und Schüler online gestellt. Die Hefte bieten Hilfe beim Einstieg in die Berufsfindung und zeigen, wie Jugendliche ihre Ausbildung schaffen und wie es danach weitergehen kann. Auf der Website „Planet-Beruf.de“ sind die Broschüren als barrierefreie PDF-Dateien verfügbar und auch Arbeitsblätter und Checklisten sind als einzelne barrierefreie PDF-Dateien aufbereitet.

Coverbild der Bremer Broschüre
Bremer Broschüre

Netzwerk für Projekte

In einer Broschüre im Auftrag des Bremer Landesbeauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderungen werden in interessante und vorbildliche Projekte aus dem Bereich der Teilhabe vorgestellt. Die Broschüre „Teilhabe behinderter Menschen. Miteinander netzwerken. Vorstellung von Projekten aus dem Bereich Arbeit“ kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Coverbild des OECD-Berichts
OECD-Bericht

Behinderung, Arbeit und Inklusion

Im Herbst erschien der OECD-Bericht zum Thema „Behinderung, Arbeit und Inklusion“. Die Autorinnen und Autoren vergleichen darin die Entwicklung in 32 der 38 OECD-Mitgliedsländer. Sie stellen fest, dass die Corona-Pandemie für Menschen mit Behinderung oft ein großer Rückschritt hinsichtlich ihrer Teilhabe auf dem Arbeitsmarkt war. Den Bericht gibt es zum kostenfreien Download.

Coverbild des Bar-Wegweisers Reha
BAR-Wegweiser

Wegweiser Rehabilitation und Teilhabe

Das Grundlagenwerk „Rehabilitation und Teilhabe – ein Wegweiser“ der BAR wurde überarbeitet und neu aufgelegt. Die Publikation richtet sich an Fachkräfte der Rehabilitationsträger sowie an weitere Verantwortliche aus dem Bereich, aber auch an Menschen mit Behinderungen selbst. Der Wegweiser kann heruntergeladen werden auf der Website der BAR-Frankfurt.

Arbeitslosenzahlen

Höher als vor der Pandemie

161.965 Menschen mit Schwerbehinderung waren im September 2022 bei der Bundesagentur für Arbeit arbeitslos gemeldet. Das sind über 8.000 mehr Arbeitslose mit Schwerbehinderung, als vor der Pandemie im September 2019 gemeldet waren. Damals waren es 153.538 Arbeitslose mit Schwerbehinderung.

InA-Coach-App

Digitale Jobassistenz

Die InA.Coach-App hilft dabei, Aufgaben im Arbeitsalltag zu erledigen. Komplexe Abläufe werden durch einfache Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Checklisten, Bilder, Sprache und Videos erklärt.

Barrierefreie Events

Online-Seminar: barrierefreie Events

Für ein barrierefreies Event muss nicht nur der Ort ohne Hürden sein. Vielfältiges Programm und diverse Teilnehmende sind genauso wichtig. Viele Tipps gibt es auf der Website.

Das könnte Sie auch interessieren


Vier Hände halten sich fest.
Interview

Wenn Ängste und Zwänge das Leben belasten

Die IFD sind seit diesem Jahr auch Einheitliche Ansprechstellen für Arbeitgeber (EAA) und sollen die Arbeitgeber stärker für die Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben sensibilisieren. Ein Interview.

Die Illustration zeigt einen schnell laufenden Mann im Anzug mit Aktentasche.
Bericht

Bestätigung für Weg Baden-Württembergs

Das vom KVJS miterarbeitete BAGüS-Positionspapier enthält Kurskorrekturen und Forderungen zu den Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben. Nun folgt die Diskussion auf Bundesebene.

4 Mitarbeiterinnen der Firma Blauherz präsentieren verschiedene Taschen.
Reportage

Aus alt mach neu

Als eine Spende von zwei Paletten mit gebrauchten Segeln beim Weinheimer Inklusionsunternehmen eintraf, entwickelte die inklusive Nähmanufaktur flugs eine neue Produktlinie: Taschen von winzig bis riesig.